Vom Aussterben bedroht, Teil 3

Willkommen zum dritten Teil meiner Serie über Autos der 80er und 90er Jahre, die akut vom Aussterben bedroht sind. Diese Folge widmet sich voll und ganz drei unbekannten und ausgestorbenen Autos, die seinerzeit offiziell in Österreich verkauft wurden. Klingt unglaublich, ist aber so!

Groß, konservative Technik, Import ohne Nachfolger eingestellt, heute völlig ausgestorben. Diese traurige Vita passt auf viele japanischen Autos, hier dreht sich jedoch alles um den eleganten Toyota Cressida:

In dieser Form 1981 eingeführt, wurde der Toyota Cressida als elegante Stufenhecklimousine und als geräumiger Kombi bis 1984 angeboten und in geringen Stückzahlen verkauft. Der heckgetriebene Oberklassewagen war mit zwei verschiedenen Benzinmotoren mit 2 Liter Hubraum und anfänglich 105, später dann 109 PS und einem 2.2 Liter Dieselmotor mit 67 PS erhältlich. Wegen chronischer Erfolglosigkeit im Land der deutschen Autodominanz hatte der Cressida nie wirklich eine Chance gegen den verhärmten aber übermächtigen Mercedes-Benz W123. Die legitime Nachfolge des Cressida trat der frontgetriebene Camry an, der jedoch auch schon wieder nicht mehr importiert wird. Warum? Genau, wegen chronischer Erfolglosigkeit! Traurig…

Doch nicht nur japanische Oberklassewagen teilen das Schicksal, in Europa missverstanden und unterbewertet dem Vergessen zum Opfer zu fallen, auch Klein- und Kompaktklassewagen hat es getroffen. Oder erinnert sich noch jemand an den Toyota Tercel?

Von 1982 bis 1985 angeboten, stellte der Toyota Tercel nicht nur die komfortablere und gemütlichere Alternative zum spärlich ausgestatteten und spießigen Golf 1 dar, er war sogar als 4WD-Kombi erhältlich und damit mit dem Subaru Leone einer DER Vorreiter auf dem Sektor der heute so beliebten Crossover-PKWs und SUVs. Leider konnten die frontgetriebenen Kompaktmodelle nie vom Image des erfolgreichen Tercel 4WD profitieren, und so fiel der Tercel (bedeutet Wanderfalke) in Europa schneller vom Himmel als dem größten Autohersteller der Welt lieb war.

Als der größte Konkurrent des Tercel 4WD Kombi auf dem heimischen Markt kann nur einer gelten. Er war in den 80er und 90er Jahren der Liebling der Förster und Landärzte, das Nutzfahrzeug Nummer 1 auf Almen und Bauernhöfen in gebirgigen Regionen und der Wegbereiter einer der erfolgreichen Allradmarken in Österreich. Der Subaru Leone!

1985 als Nachfolger des bei uns lediglich Subaru 1600/1800 genannten, sehr barocken, Vorgängermodells vorgestellt, entwickelte sich der Leone schnell zur Cash-Cow der damaligen Subaru-Händler in ganz Österreich. Als Kombi mit Flachdach (DL), Kombi mit Hochdach (GL), Limousine und dreitüriger Turismo erhältlich, traf der Leone den Geschmack vieler Autofahrer, die zwar Allradantrieb wollten oder brauchten, die Nachteile eines Geländewagens jedoch nicht in Kauf nehmen wollten. Mit nur einem Motor angeboten (1.8 Liter Sauger und Turbo), verkaufte sich der Leone schneller als die Händler liefern konnten. Noch heute erzählen altgediente und krisengebeutelte Subaruhändler von Zeiten, in denen LKWs voll mit Leone vorfuhren und Kunden die Fahrzeuge kauften, noch bevor sie vom Transporter gefahren waren. Lang ist´s her, der Leone wurde zwischen hartem Alltagseinsatz bei Nutzanwendern und als als billiges Winterauto niedergeritten und dann lieblos entsorgt. Mittlerweile gilt der Leone, der bis 1992 bei uns verkauft wurde, als ausgestorben. Das hat er nicht verdient!

Teil 4 dieser Reihe folgt!

Wierus

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Autos, Youngtimer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Vom Aussterben bedroht, Teil 3

  1. pp schreibt:

    Leone gabs auch mit 1.6 l Motor -oder? wenigstens im DL

  2. Dennis schreibt:

    Ein sehr amüsanter und nachvollziehbarer Bericht- groteske Fahrzeuge von ungeschickten Marketingstrategen- aber sehr ansehnlich als Youngtimer!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s