Was wäre, wenn?

Was kann es im Leben schöneres geben, als sich gelegentlich der berühmten „Was wäre wenn?“-Frage hin zu geben und zu träumen, welche Autos man denn fahren würde, wenn man…

… kein Alltagsauto für den regelmäßigen Pendelverkehr Wien-Steiermark-Wien bräuchte?

Hach ja, zu Beginn gleich eine meiner Lieblingsfragen. Da ich meinen treuen Legacy ja nur aus diesem einen Grund, nämlich für die gelegentlichen und ganzjährigen Pendelfahren von Wien in die Heimat und zurück (ca. 350km), besitze, überlege ich mir oft, welches Fahrzeug ich stattdessen fahren wollte, wenn dieser „Linienverkehr“ 😉 wegfallen würde. Meine beiden Herzipinkis (Camry + Leone) würd ich nicht das ganze Jahr über als Alltagsauto in Wien verwenden wollen, dafür ist mir das Risiko von Beschädigungen im Großstadtverkehr einfach zu groß. Also müsste ein Alltagsauto her. Eines, das nicht im Winter über steile verschneite obersteirische Bergstraßen fräsen müsste. Ich würde mich momentan wohl für einen Volvo 944 GLE entscheiden:

Längsmotoren mit Heckantrieb, beinahe unzerstörbare Technik, sehr ansprechendes Design, problemlose Ersatzteillage, sehr gemütliche und riesige Sitze, kultiges Feeling hinterm Steuer, meist sehr gut ausgestattet und sehr gewissenhaft rostgeschützt ergo ideal als Alltagsauto geeignet, sofern man sich im Winter nicht durch die Alpen kämpfen muss.

… heute vor 10 Jahren den gleich alten Fuhrpark gehabt hätte?

Ja was würde dann in der Garage stehen? Dazu müssen wir uns nur die Jahreszahl vor 10 Jahren ansehen (Genau, 2002!) und dann ergibt sich folgendes:

Wenn ich heute vor 10 Jahren den gleich alten Alltagswagen hätte, dann wäre das ein 1989er Subaru Legacy:

Mein 88er Camry würde zu einem 78er Toyota Cressida werden:

Und als wäre das nicht schon genug der Coolness, wäre mein 86er Leone III Turismo ein 76er Subaru Leone I Coupe:

Da sage noch einer, früher wäre nicht alles cooler gewesen… 😉

… sein Auto ganz vernünftig nach Kosten-Nutzen-Rechnung auswählen würde?

Solls ja geben, solche Leute. Hab ich zumindest gehört. 😉 Tja, schwierig. Meist fahren wir zu zweit, selten zu dritt im Wagen, das Gepäck hält sich auch in Grenzen, die Finanzen sind chronisch knapp und doch sollte auf längeren Strecken Komfort vorhanden sein, denn wenn gefahren wird, dann weiter weg.

Es würde wohl ein 97 – 00 Toyota Corolla E11 Liftback 2.0D werden:

Technisch ewig haltbar, günstige Unterhaltskosten (wenig PS, günstiger Verbrauch), halbwegs brauchbare passive Sicherheit (siehe EuroNCAP-Rating), ausreichend Ausstattung (mit etwas Glück sogar mit Klima), guter Rostschutz und auch in Sachen Ankauf günstig.

Doch eigentlich ist´s manchmal ganz gut, dass doch alles so ist, wie es ist. Denn sonst würden die berühmt-berüchtigten „was wäre, wenn?“-Fragen ja ihren Reiz verlieren. Oder?

Wierus

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Autos, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Was wäre, wenn?

  1. Mic Ky schreibt:

    Es ist gut so wie es ist! 🙂

    Denn bevor ich mir einen „vernünftigen“ Corolla an das Bein binde, fahre ich von Herzen lieber Fahrrad!

  2. YoungtimerBlog schreibt:

    „solls ja gebe“… geil 🙂

  3. turboseize schreibt:

    Was spräche denn gegen den Linieneinsatz eines Volvos? Bei Euren Geschwindigkeiten dürfte der auch unter zehn Litern zu bewegen sein, und die Kilometer tun dem Auto nicht weh, nur das Salz – aber dafür gibt es ja Fluid Film oder Mike Sander’s oder Dinol oder ähnliches.

    Gut, ich weiß, daß Du mittlerweile S80 fährst und sich das Problem nicht mehr stellt, aber so im Nachhinein wären die Gründe für die Zurückhaltung doch interessant. An der Wintertauglichkit kann’s nicht liegen, die Schweden kommen mit den Heckantriebvolvos ja auch klar.:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s