Opas Opel

Die Wege des Lebens sind unergründlich. Könnt ihr auch noch an den Artikel „Wundersame Begierde“ erinnern?  Fast genau so und doch ganz anders ergeht es mir seit knapp 2 Monaten mit einem Auto, für das ich nie auch nur einen Blick übrig hatte. Den langweiligen, biederen und verhärmten Opel Vectra A.

Nein, ich leide nicht an Geschmacksverirrung im Endstadium und Opel bezahlt mir auch nichts für diesen Artikel. Es ist wie so oft im Leben, alles begann mit einem Zufall. Bei einem traurigen Familienereignis hab ich meinen Großvater wieder gesehen, mit dem ich nie wirklichen Kontakt hatte und der einen Vectra 1.8i GLS fährt. Neu gekauft 1991 als Ersatz für einen Rekord D, hält er dem Wagen nun seit knapp 115.000km die Treue und fährt ihn nach wie vor mit Begeisterung. Bei besagtem Ereignis hatte ich das erste Mal die Gelegenheit, ein paar Kilometer mit ihm in seinem Vectra mitzufahren und war beeindruckt von der Allianz zwischen Mensch und Maschine.

Die letzten 20 Jahre haben Fahrer und Auto so zusammen geschweißt, wie es häufige Autowechsler wie ich nie erleben werden. Jeder Schaltvorgang wird so behutsam erledigt, man möchte fast von Teamarbeit zwischem der Fahrerhand und dem Schaltknüppel sprechen. Jeder noch so unscheinbare Schalter wird mit einer Routine blind gefunden, dass es eine Freude ist. Dass sich der alte Vectra für mich als Beifahrer nebenbei sehr wohltuend nach Youngtimer angefühlt hat, hat mich selbst verwundert. Vielleicht behalte ich die Kiste, sollte mein Großvater je seinen Führerschein abgeben…

Wierus

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Autos, Youngtimer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s