Sensationsfund in der Tiefe – Fotoupdate

Nach der grandiosen Oldtimer-Entdeckung tief unter den Straßenschluchten Favoritens und dem darauffolgenden, sehr beliebten Artikel habe ich mich noch einmal auf dem Weg in die Garage gemacht und einige neue Fotos geschossen. Lehnt euch zurück und genießt.

Ein mächtiger Cadillac DeVille aus Washington. Die Ausfahrt aus der Tiefgarage muss ein Horror sein…

Einer von mehreren Alfasud und diese Renault Dauphine tauchten auch noch auf, ganz hinten in einer einsamen Ecke. Das rote Pickerl der französischen Omi wäre 1983 fällig gewesen. Damals schon ein cooler Youngtimer!

Auch aus Frankreich, mit britischem Namen und völlig charmebefreit. Ein Talbot Samba:

Diese beiden Italiener sind zwar in Sachen Zustand auch nicht besser, aber wenns um Charme und Ausstrahlung geht, liegen sie weit vorne. Ein Fiat 132 und ein Fiat 1500:

Auch die Verkaufsbemühungen zeigen erste Erfolge. Das grüne Russen-SUV GAZ 69 und der rote DKW/Auto Union ist verkauft, der silberne Taunus V6 auch, ein W123 wurde während meines Besuchs gerade abgeholt. Auch sonst fehlt schon so manches Exemplar, doch das tut der Faszination keinen Abbruch. Fahrt hin, schaut es euch an und vielleicht zeigt ihr ja einem dieser Kerker-Insassen noch einmal die Sonne!

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Autos, Österreich, Städtetour, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Sensationsfund in der Tiefe – Fotoupdate

  1. Christoph V. schreibt:

    Wo kann man sich denn einen Besichtigungstermin ausmachen?

  2. quartettblog schreibt:

    Talbot ist vielleicht die einzige Automarke, die niemals irgendwelche Oldtimer-/Youngtimer-Fans begeistern wird… scheinbar hatten die nur hässliche und langweilige Kisten. Gruß Chris

  3. Peter schreibt:

    Leider gibt es nichts mehr unter den Link im Kommentar.

    Wo genau stehen denn die Oldtimer?

    Sind noch welche vorhanden?

    • Lukas Wieringer schreibt:

      Servus Peter!

      Du bist leider schon sehr spät dran, ich weiß nicht, ob die Sonntagsöffnung immer noch Gültigkeit hat. Am besten wird sein, du setzt dich mit Dr. Jakob Barnea in Verbindung.

      Lukas

  4. Pingback: Sensationsfund in der Tiefe | Lukas Wieringer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s