Die vergessenen Immobilien

Seit elf Tagen liegt Schnee in Österreichs Hauptstadt und langsam gibt sich so manch überflüssiger Platzhalter zu erkennen. Autos, die aufgrund des Wintereinbruchs zur Immobilie degradiert und von ihren Besitzern offenbar einfach vergessen wurden.

DSCN6459

DSCN6460

DSCN6461

Autos, die seit mindestens 10 Tagen nur neben der Straße stehen. Eingeschaufelt, vom Schneepflug zugeschoben, die Batterie leer, die Bremsen fest. Nicht nur alte Kisten, auch Neuwagen und teure Gefährte, allesamt ausgerüstet mit Winterreifen.

DSCN6458

Wie lange deren Besitzer wohl für die Erkenntnis benötigen, dass sie eigentlich gar kein Auto brauchen? Dass sie 20.000, 30.000 oder mehr Euro ausgegeben haben für einen Luxusgegenstand, der neben der Straße im Salznebel vor sich hin gammelt und ohne den sich der Alltag offensichtlich auch gut bewältigen lässt?

Die letzten zehn Tage haben euch bewiesen, dass ihr eure Autos gar nicht braucht! Wundert euch bloß nicht, wenn selbsternannte Weltverbesserer auf die Idee kommen, mit Kurzparkzonen, Parkpickerln und obskuren Nachrichten hinterm Scheibenwischer Stimmung gegen den privaten Besitz von PKWs in Großstädten zu machen.

L

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Neuwagen, Städtetour, Youngtimer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die vergessenen Immobilien

  1. Dennis schreibt:

    Genau mein Eindruck „die Straßen sollten mal autofrei sein-durch Maut , Parkverbot +höhere Treibstoffkosten“ so höre ich es tagtäglich aus dem Mund von beruflichen Neuaufsteigern mit Firmenleasingwagen die nur herumstehen..

  2. Pingback: Die vergessenen Oldschool-Immobilien | Lukas Wieringer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s