Identitätskrise

Krise, Kriese, überall! Ich kann das Wort kaum noch hören. Währungskrise, Arbeitsmarktkrise, Wirtschaftskrise, es ist genug. Doch eine Krise findet in herkömmlichen Medien keinerlei Beachtung: Die Identitätskrise unserer Neuwagen!

8677822_orig

Ein aktueller Chevrolet Malibu basiert auf der selben Plattform wie der Opel Insignia, teilt auch große Teile des Innenraums mit neuen Opelmodellen und wird in Korea, China und den USA gebaut. Der Malibu soll ein US-Car sein? Der Innenraum des neuen Ford Focus gleicht dem des neuen Hyundai i30 fast aufs Haar. Wer einen Opel Astra daneben stellt, glaubt den verlorenen Drilling wiedergefunden zu haben. Keinerlei asiatisches Feeling im Hyundai.

Amerikanische Autos waren früher groß, sehr komfortabel gefedert, technisch einfach, aber mit dem Fokus auf Haltbarkeit gebaut, im Innenraum betont plüschig und bequem. Egal ob Chevrolet Caprice, Buick Park Avenue oder Dodge St. Regis, die klassische Ami-Limousine war Geschmackssache. Bandtacho, keine Mittelkonsole, Lenkradautomatik und Stetson-freundlich niedrige Kopfstützen gehörten dazu. Nun ist´s vorbei mit den landestypischen Eigenheiten.

Die Globalisierung sorgt dafür, dass sich Autos aus unterschiedlichen Ländern immer ähnlicher werden. Entwickelt in Europa, gebaut in Korea und verkauft in den USA ist keine Ausnahme mehr. Auch zahlreiche japanische Autos wurden für Europa designt, in Europa entwickelt und werden auch in Europa gebaut. Die feinen und subtilen Eigenarten, die ein japanisches Auto Made in Japan ausmacht, gehen da komplett verloren. Genauso bei den Koreanern, den Franzosen, den letzten überlebenden Schweden. Alles austauschbar, alles immer ähnlicher, keine landestypischen Eigenheiten mehr.

DAIHATSU-Sirion--2001-2002-

Lasst uns den sehr japanischen Japanern, den geradlinien Schweden, den Klischee-Franzosen, den urigen Russen, den Yankee-Doodle-Amis und den skurrilen Koreanern Tribut zollen. Denn bald ist es völlig egal, woher ein Auto kommt.

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Geländewagen, Neuwagen, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s