Rot ist die Versuchung

Was gibt es schöneres, als sich nach dem Schreiben einiger umfangreicher Artikel ein paar Stunden Freizeit zu gönnen, um einen alten Pajero zu besichtigen?

Gestern habe ich ihn zufällig entdeckt, aber leider keine Zeit für eine genaue Begutachtung. Der kurze Blick auf die hintere Rahmenpartie musste reichen und gab den Ausschlag, heute noch einmal hinzufahren. Das Objekt der Begierde: Ein früher Mitsubishi Pajero V6 3000, Erstzulassung September 1991, mit langem Radstand und 220.000km Laufleistung in elegantem Rot. Kosten soll er um die 3000 Euro.

DSCN6767

Eines gleich vorweg: Der Wagen ist ein typisches Wiener Auto. Rundum abgeschürft, schlecht reparierter Unfallschaden vorne (Blinkerwackeln inklusive), rundum billig nachlackiert und wohl nie eine Garage gesehen, aber in Sachen Rost ein Wahnsinn! Der Rahmen frei von Dreck und Sand, nur ein wenig Flugrost, aber deutlich besser als mein grüner V20 mit 6 Jahren war. Die Schweller beginnen ein wenig zu blühen, genauso wie die Radläufe unter den Verbreiterungen hinten, aber alles sehr harmlos für einen 22 Jahre alten Pajero.

DSCN6768

Die Probefahrt habe ich dem Händler und mir erspart, da nach der Besichtigung des Innenraums festgestanden ist, dass der Wagen für mich sowieso nicht in Frage kommt. Das Leder rissig und spröde, die Sitzflächen beider Vordersitze mit Gaffertape geklebt. Die Teppiche versaut und voll brauner Flecken, Verkleidungsteile zerkratzt, Löcher im Armaturenbrett, fehlende Knöpfe und Bedienelemente. Einfach verbraucht und fertig. Leider. Da sind das defekte Glasdach samt schimmligem Innenhimmel und ein spinnendes Super-Select-Getriebe auch schon wurscht.

DSCN6769

Versteht mich nicht falsch! Der Wagen ist als Nutzfahrzeug zum Anhänger ziehen oder Hausbauen für ein oder zwei §57a-Jahre und anschließendem Export/Almauto-Schicksal genau richtig. Für meine Zwecke leider nicht. Nutzfahrzeug ja, Sammlerexemplar nein. Auch wenn die Rostsubstanz wirklich richtig gut ist und der Wagen trotz 3 Vorbesitzern prinzipiell sehr original und unverbastelt rüberkommt.

Ohne Unfallschaden und mit deutlich schönerem Innenraum hätte er bei mir eine neue Heimat bekommen, Neulackierung und rolling-restauration inklusive. Jetzt bleibt mir nur, noch ein paar mehr Artikel zu schreiben und Geld für einen besseren Paji zu verdienen. 😉

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Geländewagen, Landpartie, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rot ist die Versuchung

  1. Pingback: Pajero V60 – Das Stiefkind | Lukas Wieringer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s