ADM vs der Rest der Welt

Nach der Veröffentlichung der „Gesuchte Fahrzeuge„-Seite sind als Kommentar und per Mail einige Anfragen eingegangen, warum ich es nur auf heimische Fahrzeuge abgesehen habe. Ich klär euch auf.

ADM vs der Rest der Welt

ADM ist die Abkürzung für „Austrian Domestic Market“ und meint Fahrzeuge, die ganz bewusst für den österreichischen Markt hergestellt und dort verkauft wurden. Einen japanischen Youngtimer z.B. aus Deutschland zu importieren käme für mich nicht in Frage, denn man sollte es nicht glauben, aber da gabs teilweise deutliche Unterschiede in Sachen Ausstattung.

Das weiß nur heute keiner mehr, denn die meisten Enthusiasten oder Sympathisanten informieren sich im Internet, und da überwiegen im deutschsprachigen Raum die Infos aus Deutschland natürlich bei weitem. Daher glaubt so mancher, der Subaru Leone III würde auch bei uns L-Serie heißen oder der Pajero L040 mit Intercooler hätte 95 PS (offiziell 91 PS bei uns). Auch Ausstattungsumfänge variieren teils stark bei D vs Ö.

Beim Betrachten historischer Prospekte wird der Unterschied auch offenkundig. Deutsche Prospekte waren stets sehr nüchtern gehalten, die Wagen als „Alternative“ angepreist. Laaangweilig. In heimischen Prospekten wurde mehr Bilder aus den japanischen Machwerken übernommen, die Herkunft besonders in den 80er Jahren stärker betont.

Auch finde ich Typenscheine sehr spannend. An wen und wohin wurde der Wagen erstausgeliefert, welcher Händler war Verkäufer? Ein Stück österreichische Automobilgeschichte, die zum Auto dazu gehört. Fehlt mir bei aus dem Ausland geholten Autos.

Letztendlich ist es eine Gefühlssache. Für mich gehört die heimische Geschichte eines Autos zur Kiste dazu.

L

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Youngtimer abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s