Im alten Schweden durchs Waldviertel

Ein Volvo, zwei Tage, vier Passagiere und sechs Burgen. Fehlen nur noch drei Warnlampen, die an fünf verschiedenen Zeitpunkten versuchen, Panik zu stiften und das Wochenende wäre ausreichend beschrieben.

DSCN7760

Ein Burgenwochenende im Waldviertel stand am Plan und welches Fortbewegungsmittel wäre besser dazu geeignet, vier Erwachsene komfortabel, bequem und sicher durch die Gegend zu schaukeln als mein alter Volvo S80. Wenn bloß seine kleinen Wehwehchen nicht wären… Los gehts von Wien aus über die Horner Bundesstraße nach Gars am Kamp. Ein kleiner Kaffee in der Rosenburg muss sein, bevor der erste Programmpunkt „Ruine Schauenstein“ angesteuert wird.

DSCN7708

Das Mittagesse in Alt-Pölla im Anschluss an die Besichtigung der Burg wird uns allen wohl länger in Erinnerung bleiben. Nicht, weil Pölla die Heimatgemeinde des Vaters von Adolf Hitler ist, sondern aufgrund des Mitteilungsbedürfnisses des Seniorchefs. Schnell weiter, bevor sein Sohn und bekennender Schürzenjäger die Finger nicht mehr von unseren mitreisenden Damen halten kann. Mittlerweile hat mein alter Schwede schon begonnen, mit einigen Warnlampen Unruhe an Bord zu stiften. Auf dem Weg zur Ruine Dobra fällt plötzlich das ABS samt STC aus, begleitet von 2 „Mitteilungen“ im Bordcomputer und leuchtenden Warnlampen. Macht nichts, schließlich hab ich ohne ABS, ohne ESP und ohne Traktionskontrolle Auto fahren gelernt.

DSCN7730

Bei jedem Neustart eine neue Eigenart. Plötzlich funktionieren die Assistenzsysteme wieder, nun leuchtet nur noch die „Check-Engine“-Lampe. Egal, das Ding brummt immer noch beruhigend wie ein Propellerflugzeug und zieht unbeirrt seine Spur durch Österreichs Norden. Ab Rappottenstein ist übrigens wieder alles finster im Armaturenbrett. Ein Fall von spontaner Selbstheilung. So mag ich das.

DSCN7732

Die Nacht am Hotel-Parkplatz neben einem typisch Waldviertlerischen „Kraftplatz“ scheint ihm auch gut zu tun, der zweite Tag startet Warnlampen-frei. Leider nicht ganz ohne Regen und nur mit einstelliger Temperatur, aber da muss man durch Anfang Mär… äh.. Juni. In Heidenreichstein schüttet es wie aus Kübeln, auf dem Weg zur Tschechischen Grenze versuchen Scheibenwischer und Spiegelheizung, gegen den Regen anzukämpfen. Nicht immer erfolgreich. Schnell ein Foto mit Tschechien im Hintergrund (siehe Bild 1) und ab in Richtung Osten.

DSCN7769

Hardegg, die Heimat Freddy Quinns und mit 78 Einwohnern die kleinste Stadt Österreichs, empfängt das Schlachtschiff samt Insassen mit noch mehr Regen und einer Burg, die aufgrund des hohen Eintrittspreises Erwartungen weckt, die das alte Gemäuer nicht halten kann. Macht nichts, der Ort selbst ist einen Besuch wert. Ein skurriles Mini-Städtchen im Thaya-Tal, dass seit dem Fall des Eisernen Vorhangs nicht mehr ganz so isoliert ist wie früher.

DSCN7774

Heimwärts gehts, über Retz und Hollabrunn immer in Richtung Wien. Gut ausgebaute Straßen durch die eintönige Landschaft des Weinviertels. Drei von vier Insassen schlafen, Regen prasselt an die Windschutzscheibe und der Fünfzylinder-Benziner brummt das Lied des ewigen Lebens. Gut hat er sich geschlagen, der alte Krieger. Ja, er hat seine Kontrollleuchten nicht immer ganz im Griff und knapp 2 Tonnen Gesamtgewicht lassen ihn zur Wanderdüne mutieren, aber eine Edelvelour-Ausstattung und die beruhigender Geräuschkulisse in der Tonlage Ivan Rebroffs machen ihn immer noch zur ersten Wahl für lange Strecken.

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Landpartie, Neuwagen, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Im alten Schweden durchs Waldviertel

  1. stefan schreibt:

    ich korrigiere:
    2 von 4 Insassen …
    😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s