Darf´s ein bisserl mehr sein?

Seit 1976 gibts den Lada 2121, besser bekannt als Taiga, nun schon zu kaufen und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Bisher kam der coole alte Taiga aber nur als Dreitürer mit kurzem Radstand zu uns, die seit 1993 erhältlichen Langversionen (Fünftürer, Pick-Up etc.) gabs bei uns nie.

800px-Lada_Niva_1b

Das ändert sich jetzt, 20 Jahre nach Markteinführung. Der rührige Lada-Vertragshändler Doifl aus dem Weinviertel bietet den Lada 2131 genannten Taiga Fünftürer nun offiziell in Österreich an. Preise gibts noch keine (Auf Anfrage), aber das wird sich wohl bald ändern.

07_320067134

Die technischen Daten müssten bis auf die Gesamtlänge (3 Türen: 372cm, 5 Türen: 424cm) und das Gewicht gleich bleiben, das Platzangebot im Innenraum und vor allem die Alltagstauglichkeit dürften aber massiv vom Längenwachstum profitieren.

Coole Sache! Der Taiga steht seit Jahren auf meiner to-have-Liste, da kommt der geräumigere Fünftürer gerade recht.

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Geländewagen, Landpartie, Neuwagen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Darf´s ein bisserl mehr sein?

  1. turboseize schreibt:

    Wahrscheinlich wird die Geländegängigkeit unter dem verlängerten Radstand etwas leiden.

    Der kurze Niva war/ist übrigens das einzige Auto, über dessen Erwerb als Neuwagen ich zumindest ernsthaft nachgedacht habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s