Was hamma denn da?

Ohne Kamera geh ich prinzipiell nicht mehr aus dem Haus, schon gar nicht in Wien. Denn was da teilweise herumsteht und durch die Straßen gurkt, ist sehenswert. Heute möchte ich vier interessante Sichtungen mit euch teilen, die mir in den letzten Wochen gelungen sind.

Die Fahrt mit dem rumänischen „Apolodor“-Taxi dürfte teuer gekommen sein, bei 1,39 Lei pro Kilometer:

DSCN8346

Ein Dacia Solenza Taxi, mitten in Wien. Ob damit wohl jemand die ganze Strecke als Kundschaft rechts hinten gefahren ist? Wieviel das wohl gekostet hat? Und ob der Taxiunternehmer weiß, dass eines seiner Fahrzeuge im Norden Wiens herumsteht?

Was soll an einem Toyota IQ interessant sein? Schaut genau hin:

DSCN8512

Ihr seht einen der ganz wenigen Aston Martin Cygnet, die hierzulande verkauft wurden. Auf Basis des Toyota IQ, der von Aston Martin für phantastisch gelungen befunden wurde, bieten die britischen Sportwagenbauer einen Kleinwagen an. Kostet in etwa 40.000 Euro und bis vor Kurzem musste man nachweisen, dass man auch im Besitz eines „echten“ Aston Martin ist, sonst durfte man gar keinen erstehen.

Dem hat wohl jemand dem Anhänger ins Heck geschoben und ein Daewoo ist das auch im Leben keiner!

DSCN8345

Bei uns wurde diese Hässlichkeit auf Rädern als Daewoo Pick-Up verkauft, eigentlich ist es aber ein hinter den Rücksitzen abgeschnittener FSO Polonez Caro Made in Polen, dem man eine Ladefläche angeschweißt hat. Irgendwie cool. Und verstörend. Und hässlich.

Ja ich weiß, die Fotos sind schlecht. Bessere waren nicht möglich, schließlich war Fotografieren verboten und die engagierten Security-Typen sehr schlecht gelaunt.

DSCN7880 DSCN7882

Dreharbeiten zu einem Film in der Nachbarschaft, der den Autos nach zu urteilen wohl Anfang bis Mitte der 80er Jahre spielen dürfte. Der Renault R16 war besonders elegant, das 123er Coupe und der Senator passen gut in die Gegend, der gelbe R4 eher nicht. Muss wohl ein Studentenauto sein. Die schwarze Nummer vorne in Kombination mit der weißen Nummerntafel hinten spricht übrigens nicht für große Detailverliebtheit des Filmteams. 😉

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Städtetour, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Was hamma denn da?

  1. YoungtimerBlog schreibt:

    Diesen Daewoo-Polobes Whatever hab ich echt noch nie gesehen – sieht aus, als hätte jemand ein gebrauchtes Schwimmbad drangelötet…

    • Lukas Wieringer schreibt:

      Den FSO Polonez gabs in vielen verschiedenen Karosserievarianten, auch als Doppelkabiner mit Plastikaufbau, als Einzelkabiner mit riesen Ladefläche usw.. Da sie bei FSO wussten, dass in Westeuropa niemand einen polnischen Wagen kaufen würde, haben sie ihn als Daewoo vermarktet. Ist gelungen, hierzulande verkaufte sich das Ding gar nicht mal so schlecht. Jetzt sind fast keine mehr übrig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s