Jetzt wirds richtig „different“!

Auch wenn der für mich leider ungeeignete Land Cruiser HJ60 etwas Anderes war als die üblichen Verdächtigen, so war ich mit dem Titel vielleicht etwas voreilig. Denn „completely different“ wird´s erst jetzt!

Ein Winterauto muss her, und zwar pronto! Weite Fahrerei durch Österreich zahlt sich nicht aus, ein Zufallsfund in der Nähe wird es wohl werden. In brauchbarem Zustand, mit halbwegs aktuellem Pickerl und im Frühling soll er ohne große Schwierigkeiten wieder verkauft werden.

Der erste Kandidat, der sich gemeldet hat, war der hier:

DSCN8647

Nein, das ist kein Scherz, sondern ein Jaguar XJ8 3.2 aus dem Jahr 1997, 170.000km auf der Uhr, zum Preis eines neuen 20 Zoll Radsatzes. Wenig Geld für ein so schönes Auto, elegant und gediegen, stilvoll und unaufdringlich. Leider mit einigen Fallen (Kommissionsverkauf, Kettenspanner, Hinterachsbuchsen, Wartungshistorie?), die sehr kostspielig werden können. Jaguar-Kenner raten nicht ohne Grund dazu, den bestmöglichen X308 zu kaufen. Der gehört nicht dazu. Der Nächste bitte!

DSCN8650

Frisch aus der beheizten Garage in Döbling: Ein Audi 80 2.0E aus 1993 mit 104.000 sachte gefahrenen Kilometern aus erster Hand einer sehr netten, älteren Bekannten. Viele Extras (elektr. Schiebedach, Klimaautomatik, 4EFH, Scheinwerfer-Reinigungsanlage, Fahrerairbag, Nebelscheinwerfer, 4 Kopfstützen, Heckrollo etc.), aber leider mit Investitionsbedarf in Sachen Verschleißteilen und optimistischer Preisvorstellung. Als Liebhaberauto zum Aufpäppeln und Erhalten ideal, aber nicht für mich. Schade, das waren die letzten Audi ohne präpotenten Gesichtsausdruck! Der nächste Bitte!

DSCN8653

Kommando zurück, es gab danach noch einen Audi, für den man sich wegen zu aggressiven Blicks nicht schämen muss. Diesen Audi A4 2.6 aus dem Jahr 1996. Nicht grad billig, aber zustandstechnisch mehr als OK. Deutlich unter 100.000km auf der Uhr, hochbetagter akademischer Vorbesitz, nur leider keinerlei Ausstattung. Bis auf Automatik, hässliche Alufelgen und ein Schiebedach ist nichts drin, nichts dran. Doch er fährt wie neu, riecht wie neu, ist gemütlich und in Sachen Antriebskomfort eine Wohltat. Bloß ob sich das absolut unterwältigende blaue-graue Mauerblümchen ohne Klima je wieder verkaufen lässt, ist eine andere Geschichte.

The search goes on…

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Städtetour, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Jetzt wirds richtig „different“!

  1. Pingback: Mission Alltagsauto – Was wurde aus…? | Lukas Wieringer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s