Bienvenido, neue Mazda

Bisher konnte man beim Kauf eines für Europa bestimmten Mazda davon ausgehen, das der Wagen in Japan produziert wurde. Das wird sich nun ändern. Ein paar Wochen wird es wohl noch dauern, dann treffen auch in Österreich die ersten Mazda3 aus dem neu eröffneten Werk in Salamanca/Mexiko ein.

Mazda 3 Mexiko

Der erste in Mexiko produzierte Mazda: ein Mazda3 Sedan

Die Produktion ist bereits angelaufen, bis zum Geschäftsjahr 2015 will der erfolgsverwöhnte Hersteller die Kapazitäten im neuen Werk auf rund 230.000 produzierte Fahrzeuge pro Jahr ausbauen. Durch die Ausweitung der Produktion soll die weltweit stark gestiegene Nachfrage nach Mazda-Modellen besser befriedigt werden können. Aus Salamanca werden der bevorstehende neue Mazda2 sowie der aktuelle Mazda3 nach Österreich kommen.

Mazda3 1

Darüber hinaus nimmt das Unternehmen im Oktober 2014 am selben Standort in Mexiko ein neues Motorenwerk in Betrieb, das pro Jahr rund 230.000 SKYACTIV Triebwerke unter anderem für die Modelle Mazda2 und Mazda3 herstellt.

Mazda Skyactive

Das ist auch dringend notwendig, denn dank der Erfolgsmodelle Mazda3, Mazda6 und CX-5 konnte Mazda weltweit die Produktion seit 2012 bereits um 200.000 Stück auf insgesamt rund 1,3 Mio. Autos pro Jahr ankurbeln. Ein mehr als beachtlicher Wert für einen relativ kleinen Hersteller.

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Neuwagen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bienvenido, neue Mazda

  1. slimjim98 schreibt:

    Kann es sein das immer mehr Herrsteller in Mexico produzieren weil VW hat ja seit gestern auch die Golf 7 Produktion in Mexico gestartet. Aja einen Superblog hast da. greets Slimjim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s