Arrivederci, Lancia!

Kürzlich gab Fiat-Chef Sergio Marchionne still und leise das Ende der Traditionsmarke Lancia bekannt. In den nächsten Jahren wird der Verkauf von Lancia-Modellen in allen Ländern bis auf Lancias Heimatmarkt Italien beendet. Und selbst dort bleibt nur der Ypsilon verfügbar.

Ypsilon

Ein logischer Schritt, ist doch von der ehemaligen Traditionsmarke schon lange nichts mehr übrig. Umgelabelte Fiat und optisch an den europäischen Geschmack adaptierte Chrysler bleiben uns in Zukunft erspart. Die Nummer 3 der italienischen Zulassungsstatistik, der Lancia Ypsilon, wird zwar weiterhin verkauft, aber wohl keinen Nachfolger mehr erhalten.

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Neuwagen, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Arrivederci, Lancia!

  1. Karma schreibt:

    Das war zu erwarten. Fiat wird sich auf einen Sparkurs einstellen müssen und auch bei der „Traditionsmarke“ Lancia einsparen. Bin gespannt wie das mit Chrysler weiter geht. Mercedes hat es damals kein Glück gebracht.

  2. David Frank Castle schreibt:

    Schade keine Delta Integrale oder Stratos mehr. Das waren seinerzeit grandiose Italiener, die wahrlich begeistern können. Noch heute.

    Und dazu Rallye-Legenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s