Der neue L200

Wer in Österreich Pick-Up sagt, meint den L200. Das ist selbst nach der Premiere des VW Amarok noch so, auch wenn der L200 hierzulande seither nicht mehr meistverkaufter Gelände-Lastesel ist. Jetzt wurde in Thailand der neue Mitsubishi L200 vorgestellt, der 2015 auch nach Österreich kommen und die aktuelle, optisch stets heiß diskutierte, Generation ablösen wird. Und so schaut der Neue aus:

L200 3

Optisch sehr brav, bleibt er der Designlinie des Vorgängers mit dem Postkutschen-Schwung der Kabinenrückwand grundsätzlich treu, wenn auch deutlich entschärft und weniger offensiv. Keine wirkliche Überraschung. Man sieht ihm an, dass er auf der ganzen Welt gefallen soll. Da bleibt kein Platz für Styling-Experimente. Technisch bleibt Mitsubishi der Rahmenbauweise samt starrer Hinterachse an Blattfedern treu, dem zuschaltbaren Easy-Select-Allradantrieb auch. Der permanente Super-Select wird aber wohl auch wieder verfügbar sein.

L200 5

Motorisch gibt´s wirklich Neues zu vermelden. In Europa wird wohl nur der neue 2.4 MIVEC Clean-Diesel (4N15) mit elektronischer Ventilsteuerung und Euro-6-Einstufung verfügbar sein, der 180 PS bei 3500 U/min und 430 Nm Drehmoment stemmen soll. Laut Mitsubishi ist der neue Vollalu-Diesel mit Steuerkette durch verlängerte Wartungsintervalle speziell auf den gewerblichen Einsatz ausgelegt. Ein neu entwickeltes Sechsgang-Schaltgetriebe soll dabei helfen, das volle Spritspar-Potential des neuen Dieselmotors auszuspielen, 20 Prozent weniger Verbrauch im Vergleich zum Vorgänger sollen sich ausgehen. In anderen Märkten gibt´s auch einen 2,4 Liter Benziner (4G64) und den bei uns aus dem Vorgänger bekannten 2.5 Liter DI-D (4D56). Nach Europa werden die wohl nicht mehr kommen.

L200 2

In Sachen Fahrkomfort und Sicherheit strebt Mitsubishi Klassen-Bestwerte an. Die Rede ist von komplett neu abgestimmtem Fahrwerk, einer besser gedämmten, steiferen Karosserie und PKW-Komfort in der Kabine durch mehr Platz und mehr Ausstattung. Der neue Mitsubishi L200 ist auch innen nett anzuschauen, gefällig und unaufgeregt. Aber wirkliche Überraschungen bleiben auch im Interieur aus.

L200 4

Im Laufe des nächsten Jahres soll der neue L200 auch in Europa auf den Markt kommen und im Idealfall die Erfolgsgeschichte seiner Vorgänger fortführen. Ich bin gespannt, ob ihm das gelingt. Die Konkurrenz ist größer und stärker denn je.

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Geländewagen, Neuwagen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s