Kennen wir uns nicht?

In einer Zeit, in der es immer korrekter, glatter und offizieller zugeht, werden sogar Autoshows langweilig. Gut, dass es die Chinesen gibt. Sorgen die mit so mancher Neuvorstellung „innovativer“ chinesischer Fahrzeuge doch immer wieder für hochgezogene Augenbrauen, Gelächter und ein wenig Abwechslung . 😉

So gab es vor kurzem auf der Guangzhou Motor Show den neuen Landwind X7 zu bewundern:

Landwind+X7-2015-+(1)

 

Quelle: CarNewsChina.com

Kommt euch irgendwie bekannt vor? Genau, der Arztgattinen-Liebling Range Rover Evoque könnte ihm ein wenig ähneln.

land-rover-evoque-5

Technisch gibts im Landwind X7 chinesische Hausmannskost, sprich alte Mitsubishi-Benziner. Angeblich sogar mit Turbo und Allrad. Ist aber eh nicht so wichtig, was unter der Haube steckt. Schließlich kommt´s den meisten Käufern auch beim Evoque nur auf die präpotente Optik und das Image an. Minifenster ala Schützenpanzer, riesige Räder, grimmiger Weg-da-Blick. So was möchten Pötzleinsdorfer Gattinnen zu Weihnachten unterm Baum parken sehen. Und beim Landwind gibt´s das auch. In China für umgerechnet 18.000 Euro. Ein Evoque kostet dort 50.000 Euro. Da nimmt man so manchen Abstrich unterm Blech wohl gern in Kauf.

Sie sind recht erfolgreich im Außendienst tätig? Die Autobahn ist ihr zweites Zuhause, beim Radfahren vermissen Sie die Lichthupe? Dann ist ein A6 genau das Richtige!

jac-refine-a6-1

Quelle: CarNewsChina.com

Von mir aus auch der Jac Refine A6! Ab April 2015 soll die Oberklasselimousine vom Band rollen und chinesische Aufsteiger glücklich machen. Und weil er schließlich A6 heißt, hat er Erwartungen zu erfüllen. So sieht er nicht nur von außen betrachtet, sondern auch im Innenraum beinahe Eins zu Eins wie das „Schwestermodell“ 😉 von Audi aus. So ein Zufall…

audi_a6_3.0_tdi_sedan_uk-spec_1

Wobei der Jac Refine A6 mit Ausnahme der Glitzer-Felgen im D&W-Design zumindest auf den ersten Blick edler wirkt als der abgebildete A6 mit seinen hässlichen Hartplastikblenden in der Stoßstange. Wie in China üblich, wird in Sachen Technik wohl solide Hausmannskost drin stecken, wie es sie bei Audi das letzte Mal Anfang der 90er Jahre zu kaufen gab. Aber optisch, und darauf kommt´s ja meistens an, fährt der China-A6 alles auf, was gut aussieht. Viel Holz und beiges Leder im Innenraum, viel Chrom und Zierrat außen. Nur das hässliche, blaue Sheriffstern-Logo könnten sie noch überarbeiten, die Chinesen.

Ihr wollt mehr über täuschend echte China-Kopien wissen. Vor langer Zeit hab ich das Thema schon einmal aufgegriffen.

Lukas

Über Lukas

Mit Herz und Hirn - immer hinterm Lenkrad und am Puls der Straße.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Geländewagen, Neuwagen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kennen wir uns nicht?

  1. Pingback: AutoRevue TV | The way of drive...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s