Quasimodo ist trotzdem cool!

Jeder Mensch hat ja so seine Vorlieben, die dem jeweiligen Umfeld meistens bekannt sein dürften. Und doch gibt es gelegentlich eine Überraschung, wenn Vorlieben vom sonst üblichen abweichen. Genug blabla, ich oute mich: Ja, ich finde Quasimodo cool!

autowp.ru_citroen_c4_coupe_3

Das war wiedermal ein Aufschrei, als 2004 das neue Citroen C4 Coupe präsentiert wurde. Oh Gott, so anders, so unkonventionell. Also muss es hässlich sein. Statt dass sie sich freuen, dass einmal kein silberner Golf/Passat/A4 etc. auftaucht. Aber nicht ärgern, das C4 Coupe hat einen zweiten Blick verdient. Denn bis zum C4 Coupe war Citroens Kompaktklasse stinkfad. Wer kann sich noch an ZX und Xsara erinnern? Niemand? Keine Sorge, ihr habt nichts versäumt. Und dann taucht das Ding auf! Sieht von vorne aus wie eine Bulldogge mit Unterbiss, im Profil wie ein Stück gut gebrauchte Seife und von hinten sowieso… äh… ja… speziell. Cool, endlich traut sich einmal jemand was!

autowp.ru_citroen_c4_vts_17

Und als wäre so ein Exterieur noch nicht speziell genug, geht es im Innenraum kultig weiter. Die mittig direkt unter der Windschutzscheibe montierten Armaturen machen nur deshalb Sinn, weil das ganze Display hinterleuchtet ist. Und irgendwie so aussieht, als ob der Wagen an Gelbsucht leiden würde. Individuell, hat auch nicht jeder. Nur der Drehzahlmesser im Bandtacho-Stil sitzt hinterm Lenkrad. Gute Überleitung zum Lenkrad übrigens, denn auch das ist nicht ganz normal im C4 Coupe. Der äußere Ring dreht sich beim Lenken wie gewohnt, aber „das Innere“ des Lenkrads, der Pralltopf, bleibt starr. Immer. Eine gute Idee, leider mittlerweile schon wieder begraben. Der austauschbare Duftspender für die Lüftung ist ein netter Gag, stinkt gegen das Lenkrad aber ziemlich ab. 😉

autowp.ru_citroen_c4_coupe_5

Und dann gab es da ja noch Citroens Rallye-Erfolge mit Sébastien Loeb, der allein im C4 Coupe viermal Rallye-Weltmeister (2007 – 2010) wurde. Ihm zu Ehren brachten die Franzosen 2007 den „C4 by Loeb“ als limitiertes Sondermodell auf den Markt. Leider nur mit sehr dezenten Hinweisen auf die Rallye-Erfolge außen (weiße Felgen, Heckspoiler) und biederer Serientechnik innen. Mit mehr Mut, sprich mehr Umpf unter der Haube und mehr optischem Pfeffer hätte der das Zeug zum Kultauto gehabt. Leider blieb er aber ähnlich reizvoll wie der Golf IV GTI 1.9 TDI.

autowp.ru_citroen_c4_by_loeb_12

Die C4 Coupes sind mittlerweile zwischen 5 und 11 Jahre alt und entsprechend billig. Mehr als 6000 Euro sollte niemand mehr für so ein Ding bezahlen, der nicht übers Ohr gehauen werden will. Also was spricht dagegen, sich eines zu holen? Das Problem, das die meisten leistbaren PKWs eint: Sie sind technisch stinkfad. Was nutzt mir der coole Look und der individuelle Auftritt des Doppelwinkel-Quasimodo, wenn ich erst wieder nur mit einem front-getriebenen 109PS-Diesel-Kompaktklassewagen herumkurve. Underwhelming. Dass der C4 zu allem Übel nicht gerade  für seine unerschütterliche Zuverlässigkeit berühmt ist, macht da auch schon keinen Unterschied mehr.  Da steht meine bekannte Vorliebe meiner bisher unbekannten entschieden im Weg.

Doch Quasimodo ist trotzdem cool!

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Quasimodo ist trotzdem cool!

  1. Dieter Schlabonski schreibt:

    Na komm, Quasimodo gab es auch als VTS 2.0 16V mit immerhin 177 PS … das ist dann wohl nicht mehr ganz die Definition von „öde“ … Meine Wahl wäre aber der 2.0 HDi Automatic. Wenn die Kiste wie ein Citroen federn würde, wäre sie sogar ernsthaft in der engeren Wahl — tut sie aber leider nicht und ist deswegen für ein BX-verwöhntes Hinterteil schlicht unzumutbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s