Göttinnen-gleich?

So mancher genialer Geist hat der Problem, in Fußstapfen treten zu müssen, die ihm einfach zu groß sind.

Der Citroen XM ist eines dieser bemitleidenswerten Geschöpfe:

citroen_xm_24

Der Citroen XM und sein Schöpfer Nuccio Bertone

Der Bertone-Designer Marc Deschamps begann Ende 1984 mit dem ersten Entwurf zum neuen großen Citroen, der 1989 debütierte und bis heute nicht aus der Mode gekommen ist. Nur grazil und fast ein wenig zerbrechlich schaut der XM neben aktuellen Asphalt-Geschwüren ala Audi Q5 und Fiat 500L mittlerweile aus.

xmrear

Das größte Problem des XM sind wohl seine beiden Vorgänger. Gegen den coolen CX und die als Göttin gehypte, legendäre DS  hat der nüchtern-sachliche XM einfach keine Chance. Auch wenn er nach objektiven Gesichtspunkten sicherlich das beste Auto der drei ist. Aber was sind schon Fahrleistungen oder Sicherheitsvorkehrungen gegen Faszination und Bauchgefühl. Und so steht der XM stets im Schatten. Obwohl er schon längst selbst ein Klassiker ist und als Youngtimer höchste Weihen genießen sollte.

citroen_xm_break_9

Die Hydropneumatik hebt und senkt ihn ab wie es sich für einen „echten“ Citroen einfach gehört. Das Fahrgefühl und der Federungskomfort sollen fantastisch sein. Ich bin leider noch nie einen XM gefahren, aber das wird sich garantiert ändern! Das Einspeichenlenkrad der frühen Versionen zitiert die glorreiche Vergangenheit und so manch obskures Detail im Innenraum ist dem XM auch geblieben.

Meine bevorzugte Version wäre ein früher XM Break. Bevorzugt in Dunkelgrün oder Dunkelblau mit dem 3 Liter V6-Benziner, Automatik und hellem Leder. Oder aber als Kontrastprogramm als weißen 2.1 Saugdiesel mit 82 PS in Basisausstattung. Beides sehr reizvoll.

citroen_xm_break_3

Also liegt´s am XM, dass er neben seinen Vorgängern so blass da steht? Ich denke nicht.

Der XM ist als Kind der 80er-Jahre sachlich gestylt, wirkt nüchtern und zeitlos. Und genau das dürfte sein größtes Problem sein. Niemand sieht in ihm den 27 Jahre alten Wagen, der seine Liebhaber als Youngtimer verzaubert und bald Oldtimer-Weihen erreicht hat.

Und wieder einer für die „Muss man mal gehabt haben“-Liste…

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Göttinnen-gleich?

  1. Ein Design das polarisiert: Die einen hassen ihn, die anderen lieben den XM. Ich hätte mir fast letzten Herbst einen 3 Liter V6 gekauft, da waren nur ein paar Schwachpunkte, u.a. eine undichte Hydropneumatik die mich dann vom dicken Franzosen Abstand nehmen liessen. Aber der Reiz ist nach wie vor da….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s