Abschied bis 2020?

In den letzten Tagen hat das Umweltbundesamt einen ordentlichen Pflock eingeschlagen. Ab dem Jahr 2020 sollen in Österreich nur mehr Neuwagen mit Elektroantrieb verkauft werden dürfen.

autowp.ru_nissan_leaf_jp-spec_4

Sprich schon in 4 Jahren wäre der Verbrennungsmotor, egal ob Benzin, Diesel, Hybrid, Downsizing-Wunder oder sonst ein „BlueEfficientGreenLineDynamics“-Marketing-Mist, tot. Zumindest im Neuwagen. Denn, so Jürgen Schneider vom Umweltbundesamt: „Bestehende Fahrzeuge greifen wir nicht an.“.

Na wenigstens etwas. 😉 Wobei, das macht der Staat dann einfach anders. Mit Abwrackprämien etwa, um Doofe zu ködern. Oder mit besonders aggressivem Streusalz, das Väterchen Rost in Österreich schon jetzt effektiver als anderswo arbeiten lässt. Das übrige dazu tun dann noch Un- und andere Unglücksfälle und 2035 fährt kein PKW mit Verbrennungsmotor mehr im Alltag herum.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klingt gruselig für uns, die wir ja bekanntlich Benzin im Blut und Dieselruß in der Lunge haben. 😉 Ist aber nur heiße Luft. Denn erstens handelt es sich dabei nur um einen „Vorschlag“ einer Abteilung des Landwirtschafts- und Umweltministeriums. Die müssen alle heiligen Zeiten eine Pressemitteilung raus geben, damit man weiß, wofür die ihr Geld kassieren. Und in den Medien kommt das gut an, weil die Schlagzeile ein Aufreger ist, der Beachtung findet. Also wie so oft viel Lärm um nichts.

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Geländewagen, Neuwagen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Abschied bis 2020?

  1. Sie werden uns unbelehrbaren Altautozelebrierern schon anständig auf den Pelz rücken, wo kommen wir da hin das wir mit der Mineralölsteuer Jahr für Jahr Milliarden in den Staatssäckel spülen?! 😉

    • Lukas schreibt:

      Das glaube ich auch, dass es uns, die wir freiwillig alte Autos fahren, in Zukunft noch deutlich schwerer gemacht wird, unser Hobby zu leben.

      Umso wichtiger ist in meiner Meinung nach, nicht auch noch herum zu schnorren. Sprich nicht mit klapprigen alten Kisten durch die Gegend gurken, weil es halt billig ist und sich „Youngtimerfreak“ schimpfen. Alte Autos, auch Youngtimer, müssen gut da stehen, gepflegt, sauber und technisch absolut einwandfrei sein. Nur so kann es uns gelingen, so halbwegs akzeptiert zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s