Stehzeug kaufen?

Gelegentlich kommt es vor, dass ich über themenvorschlag@gmx.at eine Anfrage erhalte, die es sich öffentlich abzuhandeln lohnt. Dieser Artikel hier ist so ein Fall. Der langjährige Stammleser Stephan R. fragt:

Lukas, was meinst du als Pajero-Profi – lohnt es sich, ein altes Auto mit sehr geringer Laufleistung zu kaufen? Konkret geht es um einen Mitsubishi L200, der in 12 Jahren nur knapp 40.000km zurück gelegt hat. Was meinst du dazu?

Nun lieber Stephan, so pauschal lässt sich das nicht beurteilen. Aber zum L200, den du erwähnst, möchte ich doch etwas loswerden.

L200 Wenig KM April 2016

Es wird niemanden verwundern, auch mir ist der Wagen aufgefallen. Und natürlich hab ich mir auch schon Gedanken gemacht.

Denn verlockend klingt es natürlich schon. Ein L200 der schönsten Generation in komfortabler GLS-Ausstattung und (wahrscheinlich) Jahreswagenzustand um weniger als den halben Neupreis. Warum ich das Ding nicht schon längst selbst gekauft habe?

Das Problem bei solchen Immobilien ist, dass ein Auto vom Stehen auch nicht unbedingt besser wird. Alle 7500km oder alle 6 Monate etwa sollte der L200 gewartet werden. Ich bezweifle, dass das bei knapp 3300km Jahresfahrleistung halbjährlich oder auch nur jährlich passiert ist. Lass mich mit einem Serviceheft aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Wie alt sind Bremsflüssigkeit, Reifen, Getriebe- und Differentialöle oder das Kühlmittel der Klimaautomatik? Wann wurde der Zahnriemen getauscht? Alle 6 Jahre oder 90.000km sollte das passieren. Ist etwa noch der erste drin?

Wenn das so ist, dann wird nach dem Kauf noch ein ordentlicher Patzen Geld fürs Beseitigen der Standschäden fällig. Hinzu kommt immer das Thema Versicherung. Wenn du den Wagen um 13.000€ kaufst und an der ersten Ampel knallt dir jemand ins Heck, bekommst du vielleicht 8000€ Restwert ausbezahlt. Weil er zwar wenig Laufleistung hat, aber trotzdem nicht sooo viel mehr wert ist als normal genutzte Exemplare.

Fazit? Wenn man ein wahrer Fan ist und genau so ein Fahrzeug in genau dieser Version haben will, um es zu erhalten, dann sollte man zuschlagen. In den meisten Fällen macht es aber durchaus mehr Sinn, ein Exemplar mit mittlerer Laufleistung (< 150.000km) zum „Normalpreis“ zu kaufen. Das wird nicht in so tollem Zustand sein. Aber deutlich alltagstauglicher.

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Österreich, Geländewagen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Stehzeug kaufen?

  1. turboseize schreibt:

    Ich halte die Laufleistung eines Autos für komplett irrelevant. Fünf Euro in die Chauvikasse, gleich geht’s weiter…
    Also: Autos sind wie Frauen. Alter, Laufleistung und Anzahl der Vorbesitzer geben erste Anhaltspunkte, aber im Zweifel zählt nur der tatsächliche Erhaltungszustand. Es gibt knackige 40-jährige, für deren Körper so manche 25-jährige töten würde, und es gibt 20-Jährige, die man sich auch mit gesundheitsgefährdenden Mengen C2H5OH nicht ausreichend schön trinken kann.
    Ein kleines bischen ist Veranlagung (beim Auto: Konstruktions- und Verarbeitungsqualität), der Rest ist das Produkt von Sport, gesunder Ernährung und gescheiter Lebensführung (beim Auto: Wartung, Pflege und Einsatzbedingungen).

    Im Zweifel würde ich eine Karre mit 400.000km, zweifelsfrei dokumentierter Warungshistorie und gepflegtem Zustand einem undokumentierten 100.000km-Stadtauto vorziehen. Ich habe schon Autos gesehen, die waren bei fünfstelligen Kilometerständen „durch“, und Langstreckenkisten, die bei 400.000km aussahen und fuhren wie der sprichwärtliche Jahreswagen.
    Aber so wie es auch runtergerockte Dauerläufer gibt, die technisch auf dem Zahnfleisch gehen, so kann auch die Standuhr doch was taugen. Manche Autos sind zäh, manche Besitzer einer Standuhr überaus penibel… (gerade bei Sportwagen betuchter Erstbesitzer kommt das gelegentlich mal vor, daß die Kisten nur vier Wochenenden im Jahr gefahren werden, aber trotzdem jedes Jahr zum Service gegeben werden).
    Es kommt eben nur auf den tatsächlichen Zustand an. Wenn das Inserat interessant erscheint: fahrt hin und schaut Euch den Karren an! Laßt Euch vom Tachostand weder blenden noch abschrecken, das Gesamtpaket muß stimmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s