100 Jahre Mitsubishi & 35 Jahre Pajero

Heuer steht gleich ein doppeltes Drei-Diamanten-Jubiläum an.

Vor 100 Jahren lief in Japan der erste Serien-PKW vom Band und es war ein Mitsubishi. Das Mitsubishi Model A war jetzt nicht der große Erfolg, insgesamt wurden nur 22 Stück in Handarbeit hergestellt, aber es gilt trotzdem als Kick-Off für die japanische Autoproduktion im Allgemeinen und für Mitsubishi als Autohersteller im Speziellen.

mitsubishi-model-a

Danach war mit PKWs aber wieder schnell Schluss, man konzentrierte sich auf Nutzfahrzeuge und LKWs, die viel dringender gebraucht wurden. Ein weiterer Meilenstein für Mitsubishi auf dem Weg zur Allradmarke war dann der Mitsubishi PX33, der 1934 als Prototyp präsentiert wurde und leider auch einer blieb.

1280px-mitsubishi_px33

Letztlich hat es finanziell für eine Serienproduktion nicht gereicht. Und doch war der PX33 der erste japanische Allrad-PKW, ausgestattet mit dem ersten selbst entwickelten Direkteinspritzer-Dieselmotor Japans. Der wurde dann mit seinen 6.7 Liter Hubraum und 70 PS primär in den Mitsubishi-LKWs eingesetzt.

Als die Massenmotorisierung Ende der 1950er Jahre auch in Japan so richtig ins Rollen kam, stellte Mitsubishi einen echten Volkswagen vor, den Mitsubishi 500. Der Urahn aller PKWs mit den drei Diamanten, angetrieben von einem luftgekühlten Zweizylinder im Heck.

1961_mitsubishi_500_01

Ab den 1960er Jahren ging es dann Schlag auf Schlag. Legendäre Baureihen wie der Galant, der Lancer oder der Sapporo machten Mitsubishi groß und ab den 1970er Jahren auch in Europa bekannt.

autowp-ru_mitsubishi_galant_sigma_8

Einen großen Teil zur Beliebtheit der Marke trugen sicherlich auch die Motorsporterfolge bei. Der Lancer 1600 GSR , mit dem Joginder „The Flying Sikh“ Singh zwei Siege bei der Safari Rally errang, ist ebenso legendär wie die Lancer Evolution-Reihe, die unter anderem mit Tommi Mäkinen in den Rallyeolymp einziehen konnte.

safari_rally_lancer

mak3_5mo

Doch was wäre die Geschichte Mitsubishis ohne den Pajero, der heuer 35 Jahre wird. Und der nicht nur als weltweit erster Großserien-Geländewagen mit Turbodiesel-Motor und innenbelüfteten Scheibenbremsen vorne, sondern auch als Seriensieger der Rally Paris-Dakar und mehrmaliger Teilnehmer der Camel-Trophy  in die Geschichte einging.

maxresdefault

l0406

In den 1990er Jahren gelang es Mitsubishi sogar, als Vollsortimenter zu reüssieren. Von der Kompaktklasse (Colt samt Lancer) über Mittel- und Oberklasse-Limousinen (Carisma, Galant, Sigma), einer Flotte an Minivans (Space Star, Space Runner, Space Wagon, Space Gear) und zahlreichen Gelände- bzw. Nutzfahrzeugen (Pajero, L200, L300, L400, Canter) reichte die Palette bis zu den Sportwagen Eclipse und 3000GT.

mitsubishi

Davon ist heute nur noch ein trauriger Rest übrig. Ob Managementfehler, finanzielle Probleme oder einfach der Zeitgeist daran Schuld waren, dass Mitsubishi heute wieder zum kleinen Nischenhersteller geworden ist, sei dahingestellt.

Was wirklich wichtig ist: 100 Jahre Mitsubishi, 35 Jahre Pajero. Herzlichen Glückwunsch!

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Geländewagen, Neuwagen, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s