Sandlander – Cruiser made in Ungarn

Spätestens seit dem viel beachteten Auftritt der Toyota-Restaurateure aus Polen auf der heurigen Oldtimer-Messe in Tulln sollte es auch der letzte Autofreaks gemerkt haben:

Unsere östlichen Nachbarn kümmern sich um Japanische Klassiker. Wo der Österreicher nur jammert, packen sie einfach an. Der beste Beweis: Die Firma Sandlander aus Ungarn.

Dort gibt´s nicht nur Offroad-Equipment und Zubehör für Sahara-Reisende. Bei Laszlo Pocsik aus Hernád in der Nähe von Budapest entstehen in aufwendiger Handarbeit wunderschön restaurierte Land-Cruiser. Besonders am Herzen liegen der Sandlander-Crew die Baureihen J6 und J7, die in einer Detailverliebtheit neu aufgebaut werden, die ihresgleichen sucht.

Alle Fotos: http://www.sandlander.hu

Die benötigten Ersatzteile für eine solche Restauration holt Pocsik aus Australien, Neuseeland, Japan und Nordamerika und was es nicht mehr gibt, wird aufgearbeitet und überholt. Jedes Türschanier, jedes Schlossblech, jede Schraube. Alles wie frisch ab Werk. Oder besser.

Und das Beste: Man kann den Sandlander-Mannen beim Restaurieren live zusehen. Über eine Webcam, mit Blick direkt in die Werkstatt: http://sandlander.hu/webkamera

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos, Geländewagen, Youngtimer abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s