Vienna Auto Show 2015 – Meine Highlights

Jänner ist´s, das heißt Autoshow-Zeit in Wien. Und da die ganzen Infos (400 Neuwagen, 40 Marken, blablabla) eh überall stehen, gehts gleich direkt zu meinen ganz persönlichen Messe-Highlights. Egal ob positiv oder negativ. Rein ins Getümmel…

DSCN2773

Wieder mächtig viel los. Und das am Donnerstag vormittag. Ja haben die denn alle nichts zu arbeiten? 😉 Wie es am Wochenende ausschaut, möchte ich gar nicht wissen. Platzverhältnisse wie in der Legebatterie, nehme ich an.

Mein erstes, persönliches Highlight: Der neue Audi Q7:

DSCN2763

Vom „Unsympathler“ zum „Geht-ja-eh“ in einem Modellwechsel. Der neue Q7 wirkt nicht nur deutlich zierlicher und weniger plump, man könnte ihn fast schon elegant nennen. Aber nur fast. Eine massive Verbesserung zum hässlich-präpotenten Vorgängermodell. Und über 300 Kilogramm leichter ist er auch. Wenn jetzt noch der riesige Kühlergrill weichen würde…

Highlight Nummer Zwei, noch einmal in der VW-Halle: Der neue Fiat 500X

DSCN2765

So nett der Innenraum auch gestaltet ist und so interessant und spannend das Ding auf den ersten Fotos auch ausgesehen hat, so schnell ist er optisch gealtert. Jetzt ist es wohl soweit, man hat sich an den unzähligen Fiat 500-Spielarten satt gesehen. Ob Kleinwagen, Van oder jetzt Mini-SUV – alles der selbe Designbrei, ein wenig anders abgeschmeckt. Ein Highlight, aber eher eines der negativen Sorte.

Wo wir schon bei negativen Überraschungen sind… Was ist denn den Mannen von Toyota Frey eingefallen, als sie entschieden haben, den Land Cruiser J15 mit Frontschutzbügel auf die Messe zu stellen?

DSCN2791

Prinzipiell keine schlechte Idee, gerade im Kontaktparker-Paradies Wien. Aber dass die Front-View-Kamera dadurch nach unten verlegt werden muss und das nur mit einem unglaublich hässlichen Schläucherl geht, das an einen verfaulten Regenwurm erinnert, verwundert schon. Gerade bei einem Fahrzeugpreis, der knapp noch nicht sechsstellig ist. Dann doch besser weglassen, den Bügel. Bringt eh nichts außer optischem Lametta. Oder eine kernig-ehrliche Basisversion hinstellen. Ohne Kamera. Aber mit Bügel.

Genug geärgert. Augen auf für den neuen Mercedes-AMG GT:

DSCN2779

DSCN2778

Boah ist der schön! Grandiose Farbe, fantastisches Design, ein tolles Spielzeug! Für mich das schönste Auto der Messe! Bleibt zu hoffen, dass zahlreiche Porsche 911-Kunden auf den GT umsteigen. Denn einen größeren Gefallen kann man dem heimischen Straßenbild fast nicht tun.

Außer vielleicht mit der Unterschrift auf einem Ford Mustang-Kaufvertrag.

DSCN2827

Kostet einen Bruchteil vom obigen AMG GT, ist mindestens so gelb und mit dem 5 Liter V8 unter der Haube wohl auch genauso stimmgewaltig. Schön, dass es ihn in Europa wieder offiziell gibt. Ich freu mich drauf.

Sich auf eine Wiedergeburt des Monza zu freuen, ist wohl noch zu früh. Das Opel Monza Concept ist trotzdem sehenswert:

DSCN2833

Wenn auch ein alter Hut. Stand es doch schon auf der IAA 2013. Wobei das die riesigen Flügeltüren auch nicht weniger spektakulär macht. Die Frage des älteren Herrn neben mir, wie er damit in seiner Normgarage aussteigen soll, konnte ich leider auch nicht beantworten.

Wir sehen uns auf der Vienna Auto Show 2016. Der Eintritt ist zwar teuer und die Messe überlaufen, aber es macht einfach Spaß.

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Autos, Österreich, Neuwagen, Städtetour abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s