Künstler an der Tastatur V

Der letzte Teil dieser Reihe ist lange her, also nichts wie los und ein paar Autoinserate angeschaut. Denn worauf man da so stoßen kann…

Beim ersten Inserat hat wohl jemand zuviele Dokus über den Irak und Afghanistan gesehen. Das verkaufte Fahrzeug war übrigens ein Mitsubishi L200:

Kein Verkauf ins Ausland oder an Ausländer, da dieses Fahrzeug in höchstem Maße kriegstauglich ist.

Der nächste Verkäufer dürfte nicht gerade Deutsch als Muttersprache haben. Macht ja nichts, ist wenigstens lustig:

Auto hat neue Gutahtan 1/2017

Am auto ist wirklich viel inwiestirt

zahnrimen for kurzen getauscht. Fiele exstras

Der nächste Spezialist unter den Verkäufern ist hingegen nicht einmal fähig, seine Muttersprache so halbwegs zu jonglieren:

Ich muss mich von meinen Pajero trenne da er Motorschaden hat es ist die Steuerkette gebrochen. Ansonst ist er in einen sehr guten zustand da ich in einen Monat Pickerl fahren wollte. Es wurden die Bremsen und Gelenke gewechselt der Unterboden neu gemacht. Ich gebe das Steuerkettenpackett mit da ich es schon habe. 

Man kann sein Auto ja gegen viele Widrigkeiten schützen. Aber welche Innenhülle da gemeint ist…:

Das Fahrzeug hat einen Innenhüllenraumschutz (ROSTFREI!)

Ein Nichtraucher-Motor ist dann wohl ein Benziner, oder?

Toyota Nichtraucher Motor, kein Rost.

Muss sich wohl um einen Neuwagen handeln. Denn welches Auto soll es sonst noch gar nicht durchgerostet geben?

das Auto ist in gute Zuzstand, das Gibt gar nicht durchgerostet

Wie immer gilt: Die farblich abgesetzten Zitate sind aus kürzlich veröffentlichten Gebrauchtwagen-Inseraten und in keinster Weise von mir verändert. Auch wenn es unglaublich klingt…

Lukas

Veröffentlicht unter Allgemein, Autos, Österreich, Geländewagen, Neuwagen, Youngtimer | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Auf den zweiten Blick…

Ich fahr einfach gern über einsame Landstraßen und halt die Augen nach interessanten Autos offen. So geschehen vor einigen Wochen in der Obersteiermark.

Im Hof einer Werkstatt, die sich aufs Tuning von echten und Möchtegern-Rallyefahrzeugen spezialisiert hat, taucht plötzlich ein Schneepflug auf. Mit einem alten Pajero dran. Vollbremsung, Fotoapparat raus, der muss für die Nachwelt festgehalten werden.

DSC00845 DSC00846

Auf den ersten Blick ein völlig vergammelter kleiner Diesel mit kurzem Radstand. Nichts besonderes. Eigentlich. Noch ein zweiter Blick und plötzlich reißts mich, ich muss länger vor dem traurigen Gesellen verweilen.

Denn die Kiste wurde mal geliebt. Das zeigt sich in teuren Details wie dem vollständigen Satz Melber-OffRoad-Alufelgen samt passendem Reserverad. Und… Moment, der hat doch… ja genau, der hat zwei Recaro-Sitze! Die haben einmal richtig viel Geld gekostet. Dazu kommen die großen Spiegel mit dem extrem seltenen Anhänger-Gestänge. Dadurch stehen sie weiter raus, man spart sich die zusätzlichen Aufsteck-Spiegel. Und auch die Alu-Trittbretter sind es eigentlich wert, das ganze Gefährt gleich zu kaufen.

Lukas

Veröffentlicht unter Allgemein, Autos, Österreich, Geländewagen, Youngtimer | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Oldtimermesse Tulln 2016

Ein Wochenende Mitte Mai, es ist wieder Oldtimermesse in Tulln. Wie jedes Jahr. Natürlich war ich auch heuer wieder dort. Aber nicht alleine, sondern in Begleitung eines Tulln-Newbies.

DSCN4351

Ich war schon oft dort, kenne die Messe und viele ihrer Besucher. Daher hat es mich heuer besonders interessiert, wie ein Neuling Österreichs größte Messe für klassische Fahrzeuge wahrnimmt.

Wobei heuer vielleicht nicht der beste Zeitpunkt war, um einzusteigen. Denn mit Sonderschauen wie „20 Jahre Mercedes-Benz SLK“ oder insgesamt 7 Stück Citroen AX in unterschiedlichsten Kompostierungszuständen hat sich nicht nur der Newbie die Frage gestellt, wo da jetzt die Oldtimer seien. Wobei auch ich den SLK maximal an der Schwelle zum Youngtimer sehe, wenn überhaupt.

DSC00981

Aber neben so manchem Fehlgriff gabs neben den üblichen Verdächtigen auch heuer wieder ein paar ganz herausragende Fahrzeuge, die es wert waren, bewundert zu werden.

Etwa der Steyr aus den 1930er Jahren von Radio Reiss aus Graz, der bis in the 1960er Jahre inklusive Megaphon-Mann auf dem Dach (und angeblich auch einem Anhänger) unterwegs war und jetzt nach langem Schlaf in einem Stadl wieder aufgetaucht ist.

DSC00942 DSC00944

Für mich das Highlight der Messe. Ein irre cooles Einzelstück und ein Zeitzeuge aus den 1930er Jahren. Toll!

Auch ganz groß: Der Rover Jet 1 R. Ein Nachbau des ersten von einer Gasturbine betriebenen Fahrzeugs. Gebaut von einem jungen Mann aus dem Tullnerfeld, der mit herausragender Detailtreue und grandiosen technischen Lösungen ein Auto auf die Beine gestellt hat, das seines gleichen sucht.

DSC00962 DSC00963

Toll auch immer der Stand von Ernst Bernsteiner alias Mr. Disastercars, der heuer einen verunfallten Lamborghini Urraco als Blickfang präsentierte. Nach dem Feindkontakt mit einem Traktor samt Mähwerk schaut er ganz schön traurig aus.

DSC00958

Bemerkenswert auch der Lindner Porsche-Lookalike aus der DDR, der perfekt restauriert die Blicke auf sich zieht.

DSC00957 DSC00959

Vor allem wenn man bedenkt, dass er vor wenigen Jahren noch so ausgesehen hat:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und so war es auch heuer wieder gut, dort gewesen zu sein. Nicht nur wegen der oben gezeigten Highlights, aber auch deshalb.

Und wie hat´s dem Tulln-Neuling gefallen? Eigentlich ganz gut, auch wenn er sich wohl über weite Strecken etwas mehr erwartet hat. Weniger Mercedes SLK, weniger Citroen AX. Und mehr seltene Young- und Oldtimer fernab des Mainstreams.

Lukas

Veröffentlicht unter Allgemein, Autos, Österreich, Youngtimer | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen