Alltagsklassiker Saturday Night Juni 18

Ein neues Monat, ein neues Saturday Night Meeting. Nur das Wetter bleibt leider beim Alten. Also welche Kiste nehmen, um nach Graz zu fahren? Den wasserscheuen Grünen, auf stabilen Sonnenschein hoffen und ein wenig mit dem roten Pickerl angeben? Oder doch lieber den abgehärteten Braun/Gold/Beigen, der schon mit ganz anderen Naturphänomenen fertig geworden ist?

 

So, jetzt kennt ihr die Entscheidung. Die sich noch als goldrichtig herausstellen sollte…

Bei meiner Ankunft im Citypark, kurz vor 18 Uhr, war von Wetterkaptriolen noch nichts zu ahnen. Wolkig, aber trocken, zwischendurch etwas Sonne. Eigentlich ein schöner Frühsommer-Tag. Und so war auch das Parkdeck wieder hochkarätig belegt. Old- und Youngtimer, getunt und original, stark patiniert und Tschentuch-gepflegt. Für alle etwas dabei, wie immer.

Gegen 21 Uhr abends war es dann aber Schluss mit lustig und das Parkdeck hat sich schnell geleert. Kräftiger Sturm, sintflutartiger Regen, Donner und Blitz. Nichts wie heimwärts.

Also freuen wir uns auf Juli und neues Glück im Wetterrodeo 2018.

Lukas

Advertisements
Veröffentlicht unter Autos, Österreich, Youngtimer | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Abends in der Stadt

Runter von der Autobahn. Bald daheim, die Vorfreude auf die Couch ist groß. Stadtumfahrung, Tempolimit. Ein grauer Mittelklasse-Wagen, beliebig austauschbar, wird im Innenspiegel zügig größer. Hmmm, der hat´s wohl eilig…

Rein in die Stadt. Kreuzung eins, Kreuzung zwei. Der graue VW/KIA/Opel/Toyota/whatever hängt immer noch im Heck. Plötzlich Lichthupe. Mehrmals. Hmmm, der hat´s wohl sehr eilig…

Ist es vielleicht eine Zivilstreife? Ich bin mir keiner Schuld bewusst. Nein, kein blaues Licht zu sehen. Nur Lichthupe. Nun begleitet von wilden Gesten des Fahrers. Welchen Finger hat er mir da grad gezeigt? Keine Ahnung. Bloß nicht zurück schauen.

Und plötzlich, kurz vor Daheim, fällt der Groschen. Das Kennzeichen… Der Wagen… Irgendwie auch der Fahrer… Verdammt, das ist doch…??!!

Genau, der Vorbesitzer von „50 Shades of Brown“. Verwunderung und Skepsis schlagen in Wiedersehens-Freude um. So ein Zufall. Die Freude ist auf beiden Seiten groß, hat doch der alte Sechsender einen bleibenden Eindruck bei der Familie hinterlassen, die ihn vor mir besitzen durfte.

Solche Zufälle sind es, die das Leben mit einem automobilen Charakterkopf spannend machen.

Lukas

Veröffentlicht unter Autos, Österreich, Geländewagen, Youngtimer | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Oldtimermesse 2018 Tulln – Die stillen Helden

Denn die einen sind im Dunkeln
und die andern sind im Licht
und man siehet die im Lichte
die im Dunkeln sieht man nicht.

Nein, das ist nicht von mir, sondern von Bertholt Brecht. Trotzdem unterschreib ich´s sofort. Auch auf der diesjährigen Oldtimermesse in Tulln haben sich zwischen all den Hochglanz-Ständen der „Pappas Group“ oder dem „Jaguar Daimler Owners Sports and Touring Car Club“ wieder einige stille Helden im Schatten herum getrieben. Zumindest drei davon würde ich gerne vor den Vorhang holen.

Zum einen sind da die Jungs vom Automobilklub Tarnowski aus Polen, die uns ignoranten Ösis heuer die „Legenden der Polnischen Motorindustrie“ vorgestellt haben. Von Junak-Motorräder über den eleganten Polski-Fiat 125p und den großartigen FSO Polonez der ersten Generation bis hin zum hierzulande völlig unbekannten Syrena Pick-Up war zumindest ein kleiner Querschnitt der Automobilgeschichte Polens vertreten. Knapp 600km eine Strecke, ein liebevoll dekorierter und wirklich schöner Messestand. Respekt, Freunde!

Aus Tschechien hat uns der Toyota Corona Spezialist und Sammler Premysl Slezák besucht. Sein Corona Mark II Coupe ist in der Szene ja schon weithin als das schönste original erhaltene Exemplar Europas bekannt. Vergangenes Wochenende hatten wir endlich auch Zeit, den Besitzer persönlich kennen zu lernen.

Danke, dass du den weiten Weg aus Olmütz auf dich genommen hast und DANKE für die Ausgabe der tschechischen Oldtimer-Zeitschrift, Premysl. Sie bekommt einen Ehrenplatz in meinem Archiv!

Der dritte stille Held wird sicherlich auch nicht damit rechnen, hier aufzutauchen. Wenn auch nur auf einem Archivbild. Es ist der Pressesprecher von Mitsubishi Österreich, Fritz Sommer.

Von Toyota oder Mazda war auf dem Stand der „IG Japan Oldies“ niemand zu sehen. Aber Fritz Sommer hat es sich nicht nehmen lassen, in seiner Freizeit auf einen Plausch vorbeizuschauen und die beiden Mitsubishis am Messestand zu besichtigen. Auch stellt er regelmäßig Mitsubishi Klassik-Projekte auf die Beine. Etwa vor einigen Jahren das Video zu 30 Jahre Pajero mit Christian Karlberger oder das liebevoll zusammengestellte Dossier zu 40 Jahre Mitsubishi in Österreich.

Danke für deine Mühe und dein Engagement, Fritz. Wir wissen es zu schätzen!

Lukas

Veröffentlicht unter Allgemein, Autos, Österreich, Youngtimer | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen