Die Subaru-Fotogalerie

Zum heutigen Ende des Subaru-Schwerpunkts hab ich in der Fotokiste gewühlt und einige Bilder ausgegraben, die einen ungefähren Querschnitt durch mein Leben mit der Marke Subaru zeigen. Viel Spaß!

dscn0940

Die Subaru-Armada bereit zum Start beim Seiberer Bergpreis 2014

dscn0832

Ein Subaru 700, fotografiert aus einem Leone 1800.

dscn3175Subaru XV – Premiere auf dem Wachauring im Jänner 2012

dscn3107

Da muss doch noch ein brauchbares Teil dran sein…

dscn7025

Der neue Outback im Frühling 2013 am Kahlenberg

Damals, da hatten wir noch echte Winter…😉

Farewell, XT Turbo!

13-01-07-iv

Ganz schön geländegängig, der Outback

imm022_23

Leone Alpin in seinem natürlichen Lebensraum

scn_0001

Und mit diesem roten Leone fing 1988 alles an.

Nur ob es jetzt, im Herbst 2016, aus ist mit mir und der Marke mit den sechs Sternen, steht wohl in selbigen. Denn die Gefahr, bei einem Subi rückfällig zu werden, ist nach wie vor groß. Vielleichtgibt´s ja bald ein neues Kapitel in dieser Geschichte.

Lukas

Veröffentlicht unter Allgemein, Autos, Österreich, Neuwagen, Youngtimer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Subaru – Der Weg zum Erfolg!?

Österreich hat mindestens 8 Millionen beste Nationalteam-Trainer, fast 8 Millionen beste Innenminister und Autofahrer ist sowieso jeder der allergeilste.

Daher oute ich mich zum Ende des Subaru-Schwerpunkts: Ich bin der kompetenteste Subaru-Verantwortliche, wenn es um den Verkaufserfolg der Marke in Österreich geht. Natürlich, wer auch sonst.😉 In diesem Sinne – Was müsste meiner Ansicht nach passieren, um Subaru wieder erfolgreich zu machen?

  • Der 1.6 Liter DIT-Turbobenziner muss ausgebaut werden. Bisher gibt´s ihn ja nur im Levorg mit 170 PS und CVT. Der Motor muss in den XV mit 120 PS und 140 PS. Der Motor muss in den Forester. Auf etwas mehr Drehmoment abgestimmt, mit ~ 150 PS. In allen Modellen serienmäßig mit Sechsgang-Schaltgetriebe, CVT nur gegen Aufpreis.
  • Der Outback, das strauchelnde Topmodell, braucht dringend eine Neuausrichtung. Dass es ihn ausschließlich mit der bei heimischen Kunden so unbeliebten CVT-Automatik namens Lineartronic gibt, vertreibt selbst die letzten Interessenten. Wenns nach mir ginge, darf der 2.5i mit 175 PS bleiben, aber mit Schaltgetriebe samt Untersetzung. Der Boxerdiesel bleibt auch, erstarkt aber auf dringend notwendige 180 PS und ist mit Schaltgetriebe und von mir aus auch mit CVT erhältlich.

lineartronic

Zu viel Lineartronic für den Durchschnitts-Ösi

  • Als Nachfolger von G3X-Justy und Impreza muss ein Sub-Compact-SUV her. Ein optischer Mix aus Opel Mokka und Honda HR-V auf der XV-Plattform. Warum? Weil kleine SUVs gerade der letzte Schrei sind. Weil junge Mütter, alte Omis, Schrebergarten-Besitzer und frisch geschiedene Leistungsträger höher sitzen und modisch herumkurven wollen. Die SUV-Verkaufszahlen anderer Hersteller sprechen Bände.
  • Subaru braucht dringend einen Produktionsstandort in Europa. Fast jeder asiatische Hersteller baut zumindest Teile der Modellpalette in Europa. Ob in England, der Türkei, der Slowakei oder in Ungarn ist egal. Warum? Weil die Autos damit billiger werden. Made in Japan hat seinen guten Ruf in Europa längst eingebüßt, damit lässt sich kein höherer Preis gegenüber den erfolgreichen Koreanern mehr rechtfertigen.

unbenannt

Sieht gar nicht so schlecht aus. Aber Qualität sollte vor Quantität gehen

  • Eine Reform im Umgang mit den Händlern wäre dringend notwendig. In den letzten Jahren sind zahlreiche neue Händlerpartner aus dem Boden geschossen, die zwar motiviert gestartet, aber mittlerweile schon wieder unter die Wahrnehmungsgrenze gesunken sind. Wenn du zu diesen neuen Händlern mit einem älteren Subaru fährst, schaut dich der Mechaniker ratlos an. Nicht sehr vertrauenserweckend. Da tun sich sehr viele Parallelen zwischen Subaru und SsangYong auf. Leider mit dem gleichen Ergebnis…

Wenn der Mutterkonzern und vor allem auch der Importeur diese fünf Punkte umsetzen würde, dann könnte Subaru wieder zu alter Größe zurück finden. Das wird aber garantiert nicht passieren. Warum? Weil der europäische gegenüber dem US-amerikanischen Markt so unwichtig ist, dass es sich für Subaru einfach nicht auszahlt, auf diese Premium-Spinner in Europa zu hören.

Schon gar nicht auf den kompetentesten Sales-Manager von Allen!😉

Lukas

Veröffentlicht unter Youngtimer | 1 Kommentar

Der Subaru-Seelenstrip

Es hilft ja nichts. Ab auf die Couch, lasst uns darüber sprechen. Was ist aus meiner Faszination für die Marke geworden und warum hab ich eigentlich keinen Subaru mehr?

Ein Bild aus Subaru-reicheren Tagen

Das Thema Subaru als Youngtimer ist schnell erklärt. Nach insgesamt drei Leone unterschiedlicher Baujahre und Modellreihen (1981, -86, -89), musste ich einsehen, dass ich die Dinger zwar toll finde und sehr gerne habe, aber leider nicht besonders gerne damit fahre. Die Sitze und ihr Verstellbereich nach hinten sind mir einfach zu klein. Besonders im 1800er gibts keinen Komfort und in Zeiten der SUV-Schwemme trägt das Gefühl der Verwundbarkeit im leichten, kleinen Dünnblech-Häusl nicht zu meiner Entspannung bei. Ergo ist der Leone für mich wie ein Supermodel – Man schaut es gerne an und findet es toll, aber daheim haben möchte man´s nicht.😉

dscn0784

Und warum keinen Subaru als Alltagsauto mehr? Das Problem bei uns in Österreich ist, dass es so gut wie keine interessanten Gebraucht-Subarus am Markt gibt. Entweder sind sie über 10 Jahre alt und entsprechend abgeranzt, verrostet und heruntergekommen. Hab ich den Rost schon erwähnt?😉 Oder sie sind sehr jung (< 5 Jahre) und aufgrund des geringen Angebots unverhältnismäßig teuer. Und meist mit Boxerdiesel oder einem drehmomentlosen Sauger samt CVT-Getriebe unter der Haube ausgestattet. Ergo zumindest für mich uninteressant!

Hinzu kommt, dass für mich als Subaru-Purist die neueren Subarus ab ~ 2007 in der gleichen Liga spielen wie die GM-Saab 9-3 und 9-5 für Saab-Puristen. Ein Subaru mit Scheibenrahmen und sogenanntem „Equal Length-Krümmer“, der erfolgreich den Boxersound killt, hat für mich nicht mehr viel mit einem echten Subaru zu tun.

Und so bleibt als Fazit des Seelenstrips nur die Erkenntnis, dass mein letzter Alltags-Subi, der Legacy vom Foto oben, wohl der beste Subaru war, den ich je hatte. Und wenn´s am Schönsten ist, soll man aufhören.😉

Lukas

Veröffentlicht unter Allgemein, Autos, Österreich, Neuwagen, Youngtimer | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen