Kennt ihr Henry?

Wohl kaum. Aber das wird sich jetzt ändern. Sein voller Name lautet Kaiser Henry J. Und er war quasi der Dacia des Amerikas der 1950er Jahre. Billig produziert, einfachst ausgestattet, günstig zu haben. Nur Dacias Verkaufserfolg blieb ihm verwehrt.

DSC00732

Erdacht 1950 von Henry John Kaiser, der mit Schiffsbau und anderen Industriezweigen groß geworden ist und der den Henry J. als Einstiegsmodel seiner sonst so extravaganten Automarke etablieren wollte. Gedacht für finanzschwache Käufer, die sich sonst nur Gebrauchtwagen leisten konnten. Mit Vier- oder Sechszylindermotor und ohne Kofferraumklappe, ohne Heizgebläse, ohne Beifahrer-Sonnenblende und ohne Luftfilter.

DSC00735

Ach ja, auch ohne Türgriffe/Armlehnen innen, wie man sieht.

Diese sicht- und spürbaren Komfort-Einschränkungen waren wohl der Grund, warum der Henry J. nur von Ende 1950 bis 1954 angeboten wurde. Denn trotz der Einsparungen bei Ausstattung und Produktion war er nur wenig günstiger als die Basismodelle von Chevrolet, Ford oder Plymouth. Die allesamt beispielsweise einen Kofferraumdeckel serienmäßig mitbrachten. Und die Nachbaren erkannten sofort, dass hier das billige Einfachauto vor der Garage steht.

DSC00733

Dementsprechend niedrig blieben auch die Verkaufszahlen. Den Henry J. fuhren fast nur alte Omis, die einmal die Woche zum Einkaufen gurken wollten. Schnell besserte Kaiser nach, gönnte seinem Billigsdorfer-Modell einen Kofferraumdeckel, Stoßstangenhörner und Weißwandreifen. Gebracht hat´s nichts, das Image war schon ruiniert. Der Henry J. galt als das Auto mit dem schlechtesten Werterhalt in Amerika.

Dass er ab 1952 auch von einer Kaufhauskette unter dem No-Name-Label „Allstate“ zwischen Klobrillen und Schneeschaufeln verkauft wurde, hat ihn dann endgültig ruiniert. Und so verschwand der Henry J. 1954 so schnell wie er gekommen war.

DSC00736

Und einige Jahre danach auch die Marke Kaiser selbst.

Und heute kennt ihn niemand mehr, den Henry J.. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb mag ich ihn. Auf den Bildern seht ihr übrigens meinen eigenen Henry. Modelljahr 1951, Maroon-Red, Topzustand.

Lukas

Advertisements

Über Lukas

Ein Steirer, der gern lenkt und dabei denkt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Autos abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s